VEWA

Abrechnungsmodell VEWA

Neues Abrechnungsmodell zur verbrauchsabhängigen Energie- und Wasserkostenabrechnung.
Das Bundesamt für Energie veröffentlichte am 27.06.2017 ein neues Abrechnungsmodell, welches sich an Abrechnungsfirmen, Liegenschaftenverwaltungen, Eigentümerschaften, Baufachleute sowie Architekten und Ingenieure richtet.
Die verbrauchsabhängige Energie- und Warmwasserkostenabrechnung (VEWA) sorgt für eine verursachergerechte Kostenverteilung im Bereich Wärme-, Kälte- und Wasserversorgung. Das neue Modell schafft demnach weitere Transparenz in der Abrechnung und soll ab dem Jahr 2017 bei Neubauten und sanierten Bauten (welche wärmetechnisch einen Neubaustandard erreichen) angewendet werden. Das bisherige Abrechnungsmodell VHKA (verbrauchabhängige Heiz- und Warmwasserkostenabrechnung) bleibt für die übrigen Gebäude weiterhin gültig.
(Quelle: Bundesamt für Energie)
 

Abrechnungsmodell VEWA.pdf

 

Weitere Detailinformationen erhalten Sie direkt beim Bundesamt für Energie.